Sebastian Hofmüller

Schauspieler / Sprecher / Schreinergeselle / Veranstalter

1. Gautinger Maifestspiele
Eine Veranstaltung von Sebastian Hofmüller
TICKETS ab sofort erhältlich in der Buchhandlung Kirchheim Gauting


Mit dabei sind:

01.05.18 - 14.30 Uhr
Café Unterzucker (München)

"Bitte, Mammi, hol mich ab!"  

                                 Das Café Unterzucker ist kein Kaffeehaus, sondern eine Kapelle, und spielt live einerseits für Kinder, aber auch für
                                                                           Erwachsene mit kindlichem Gemüt:

Die Texte stammen von Richard Oehmann, die Kompositionen von Tobias Weber.
Gesungen wird hochdeutsch und bairisch.
Das Programm besteht einerseits aus Liedern aus der Nachbarschaft, z.B. von der Erstklässlerin Liesl, dem Nachbarspießer Ahnfried oder vom Eismann, der mal Seemann war.
Andrerseits finden sich im Repertoire viele Urlaubslieder von der zweiten CD: „Sommerschwein“, „Auf der Reise“, „Autogrill“, „Sonnenbrand“, „Eis am Stecken“ oder der Titelsong „Bitte, Mammi, hol mich ab“. Zudem wird es einige neue Tierlieder geben, z.B. „Häselein“ oder „Geisterreiher“.

Richard Oehmann ist Autor und Puppenspieler, hauptberuflich Intendant von „Doctor Döblingers geschmackvollem Kasperltheater“, für das er zusammen mit Josef Parzefall singt, schreibt, spricht und Kinderhörspiele produziert. 2012 wurden beide mit dem Schwabinger Kunstpreis geehrt wurde. Siehe auch www.richardoehmann.de und www.dr-doeblingers-kasperltheater.de
Tobi Weber (www.tobiweber.de) spielt sehr viele Instrumente, aber nicht Schlagzeug, überdies komponiert er. Ansonsten ist er Theatermusiker ( Kammerspiele, Residenztheater, etc), macht sehr Neue Musik mit "piano possibile" und auch mal Jazz.
Anton Gruber ist trotz strotzendem komischen und musikalischen Talents eine weitgehend unbekannte Rampensau. In der Besserwisser Blues Band spielt er seit zwanzig Jahren Blues Harp. Im Café Unterzucker macht er sich besonders als betulich-beflissener Leiter des „Chores der Romantiker e.V.“ bemerkbar.Veröffentlichungen:

Im Februar 2018 ist Café Unterzucker die Band beim Singspiel zum Starkbieranstich am Nockherberg in München

Eintritt:  9,-- €   
https://cafeunterzucker.de/

 03.05.18 -19.30 Uhr
Ludwig Seuss (München) und Abi Wallenstein (Hamburg) Trio
mit Christoph Buhse am Schlagzeug!

Die Hamburger Blueslegende Abi Wallenstein und das Müncher Boogie- und Zydeco Urgestein Ludwig Seuss geben einen gemeinsamen Konzertabend.
Rauer Deltablues trifft auf virtuosen Piano Boogie Woogie, groovende Shuffle Beats vermischen sich mit Zydecoklängen.
Wallensteins ausdrucksstarker Gesang wird durch Seuss´souliges Orgelspiel abgerundet.
Unterstützt werden die beiden kongenial von dem einzigartigen Schlagzeuger Christoph Buhse.

Abi Wallenstein: Gitarre, Gesang
Ludwig Seuss: Piano, Orgel, Akkordeon
Christoph Buhse: Schlagzeug

Eintritt: 18,-- €
http://www.abiwallenstein.de/home.htm

05.05.18 - 19.30 Uhr
kleineReise - ein 2PersonenOrchester (Berlin)

Seit der Schauspielschule haben Katharina Uhland und Florian Thunemann jede Form der Zweisamkeit zerlebt. Jetzt machen sie gemeinsam Musik. Das bewährt sich bisher am besten. Sie schreiben ihre Texte selber und bedienen sich bei dem, was ihnen auf ihrer Reise begegnet. So finden sich manchmal Theatertexte oder Gedichte in ihren Texten wieder, mit denen sie schon auf Theaterbühnen zu kämpfen hatten. Sie erzählen von Liebe und von Beziehung, von NichtLiebe und NichtBeziehung, von Leben und leben lassen. Ihr Überlebenstrick für die Wirren dessen, was sich Leben nennt, ist der Humor. So kommt – wenn es gut läuft – auch die Leichtigkeit: "Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" (Nietzsche) Mit auch, aber es macht ein bisschen mehr Spaß!

Wer weiß schon wie es besser geht, meistens macht man halt so mit, gemeinsam ist man zwei mal schwer, manche lösen’s gleich zu dritt!“
(kleineReise)

 Eintritt: 13,-- €
http://www.kleinereise.org/

08.05.18 - 19.30 Uhr
Alexa Rodrian und Jens Fischer (Berlin)

Die Rodrian könnte das Lebensgefühl eines Rübenkuchens vertonen und die Menschen würden ihr jeden Laut glauben..." schrieb ein Journalist  nach einem Konzert über die Künstlerin, die 2018 ihr drittes Album  „Shall we dance“ auf ENJA heraus bringen wird.

Die zweisprachige Sängerin und Songwriterin, die nach jahrelangem
New York Aufenthalt nun in Berlin lebt, ist eine großartige Geschichtenerzählerin.  Ihre Songs erzählen unprätentiös aus dem Leben, dem eigenen und dem der anderen. Alexa Rodrian‘s Kinderschule ist der Jazz, den sie immer im Gepäck trägt. In einem Interview sagt sie dazu:  "I am a jazz singer, who loves to write songs."  In diesem Sinne bewegt sie sich mit Ihrem kongenialen Bandkollegen 
 f i s c h e r  (Blue Man Group, Konstantin Wecker)  spielerisch und humorvoll zwischen verschiedenen Genren  hin und her. Ein wahrer Genuss für Auge und Ohr !
Alexa Rodrian, die Ihre Stimme und Ihre Songs immer wieder auch anderen  Künstlern (Hannelore Elsner) oder Film-und Hörbuch Produktion („Mein Mali“, gesprochen von Katja Riemann) leiht, ist u.a. auch im Duett mit Konstantin Wecker auf dessen 
CD „Vaterland“, zu hören.

"Faszinierend. Was für eine Intensität."   Radio 1 (Steen Lorenzeen )

"Mit einer unglaublich wandlungsfähigen Stimme gleitet
die gewiefte Geschichtenerzählerin Alexa Rodrian durch ihre Songs.“
Jazzthing

Das ist ganz großes Songwriting!" Fairaudio.de (Victoriah Szirmai)

Eintritt: 18,-- €
https://www.alexarodrian.de/

11.05.18 - 19.30 Uhr
Black Patti (München)
Seit 2011 bilden der bereits mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete Gitarrist und Mundharmonikaspieler Peter Crow C. und sein Partner Ferdinand ‚Jelly Roll’ Kraemer, der neben Gesang und Gitarre auch an der Mandoline glänzt, das nach einem obskuren Plattenlabel benannte Duo Black Patti.
Akustischer Pre-War-Blues, zu weiten Teilen auf beeindruckenden Eigenkompositionen fußend, brachte die Musiker bereits auf Festivals wie Heimatsound Oberammergau, Jazzfrühling Kempten, das Snow Jazz Festival (Frankreich) oder das Birmingham Jazzfestival (GB) und Auftritte im Rahmen von Kunst und Literatur (Harry Rowohlt, Fritz Rau u.a.) gehören neben unzähligen Club- und Barshows zu ihren Aktivitäten.
Mit ‘Red Tape' liegt nun der zweite Tonträger der versierten, meist mit wunderbar zweistimmigem Gesang antretenden Instrumentalisten vor. Selbstverständlich auf traditionellen Instrumenten eingespielt und vintage und vollanalog aufgenommen.
Mit ihrem äußerst abwechslungsreichen Repertoire präsentieren die Süddeutschen filigrankunstvolle und unglaublich berührende Roots-Musik zwischen tiefschwarzem Delta Blues, federndem Ragtime und beseelten Spirituals.

Presse:

 „Vintage ist das Schlüsselwort für viele Subkulturen. (…)
Das Münchner Bluesduo hat es in dieser Recycling-Kunst zu wahrer Meisterschaft gebracht.“ Christoph Wagner - Schwarzwälder Bote
“I know that if you two had sat down with Son House in 1930, there would have been a lot of smiles all around. (...) So much respect for the material and yet so much originality.“ Phil Spiro - Wiederentdecker des legendären Son House

Eintritt: 15,-- €
http://black-patti.de/

12.05.18 - 16 Uhr
Puppet Players (Gauting)
"Die Arche Noah"
DIE ARCHE NOAH  ein Puppenspiel für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie    
   Die kleinen Zuschauer erleben den Bau der Arche, den Einzug der Tiere und ihre Not auf dem Wasser. Sie sehen den Regenbogen, der das Ende der Flut verkündet und feiern mit Noah das Glück über die Errettung.  
   Die biblische Geschichte bildet die Grundlage dieses Hand- und Stabpuppenspiels. Noah    selbst ist in seiner archaischen Würde belassen. Um aber für kleine Kinder eine Brücke zu diesem urzeitlichen Geschehen zu schlagen, sind die Tierszenen lustig gestaltet und in den Erfahrungsbereich der Kinder hereingeholt.  
   Die Arche Noah hat sich seit seiner Premiere in hunderten Vorstellungen vor verschiedenstem Publikum bewährt: in Kindergärten und Grundschulen, in Büchereien und auf Geburtstagsfeiern, in Behinderteneinrichtungen und sogar in Altersheimen (für Großeltern mit ihren Enkelkindern).  
   Text: Susanne Forster, Margit Findl  Ausstattung: Stefan Fichert,  Erzählerin: Ana Stefanidis-Strack    Figurenspiel: Anna Fichert, Stefan Fichert
   Ein Puppentheater ohne Tonband und elektronische Hilfsmittel, mit einem deutlichen ästhetischen und inhaltlichen Niveau.  Nach langer Irrfahrt und großer Flut, das weiß jedes Kind, wird Noah dann eine Taube entsenden. Jene Taube, die mit dem Ölzweig im Schnabel zurückkehrte und im 20. Jahrhundert zum Symbol für Frieden und Abrüstung geworden ist. Die Puppet Players, das sind Puppenspieler aus unseren Tagen… 
Darmstädter Echo

Die Arche Noah der Puppet Players gehört mittlerweile zu den Klassikern des Kindertheaters… Und so begeistert wie Kinder früherer Generationen dem guten alten Kasperl zugejubelt haben, sind die Vier- bis Achtjährigen hier angesichts Noahs koketter Gans, oder des Papageis, der nur Unsinn redet…
Süddeutsche Zeitung

Eintritt: 8,-- €
http://www.puppet-players.de/

Ich bedanke mich herzlichst bei allen Gautingern, die mich bei dieser Unternehmung unterstützen, denn ohne Sie /euch wäre es nicht machbar. DAAAAAAAANKEEEE!!!!!

Frau Bürgermeistern Brigitte Kössinger, der Gemeinde Gauting, Marc Schürhoff Buchhandlung Kirchheim, Firma Rad(t)los, Moppelfritz Gauting, Ratzefummel Gauting, Miraprint Offsetdruck, Wein & Geist Gauting, VR Bank Gauting, Sieber Optik Gauting, Can´s Döner Gauting, Abacus Gauting, Kino Breitwand Gauting, Papierladen Sengle Gauting,  Jorge Salazar Grafikdesign und meiner Frau, die meine wahnsinnigen Spinnereien immer wieder mitmacht!

Nicht zu vergessen all diejenigen, die meine und auch Matthias Friedrich´  Veranstaltungen immer wieder besuchen!